Ich biete umfassende Beratung für angehende Medizinstudenten, die, trotz eines möglicherweise nicht ausreichenden Abiturs, einen Medizinstudienplatz in Deutschland erhalten möchten.

In den vergangenen Jahren konnte ich bereits mit über fünfzig Studenten die Zulassung an deutschen Universitäten erreichen.

Meine Unterstützung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, in einigen Fällen, abhängig von der Abiturnote, ist dies bereits ausreichend. Hierdurch erreichen die Studenten letztlich ihre Immatrikulation in Deutschland ohne vorherige Studienzeiten im Ausland. Wir nehmen uns im Eingangsgespräch mehrere Stunden Zeit, ich informiere dabei über alle Bewerbungsmöglichkeiten im In- und EU-Ausland und optimiere Ihre Hochschulstartbewerbung. Die Bewerbungsstrategie wird individuell erarbeitet, was notwendig ist, weil sich jeder Student in einer unterschiedlichen Ausgangslage befindet und eigene Bedürfnisse hat. Das Ziel, das Medizinstudium in Deutschland möglichst frühzeitig zu erreichen, hat immer unsere höchste Priorität. Wir sollten dabei zeitnah die Bewerbungsmöglichkeiten im vorklinischen Studienabschnitt in den Blick nehmen und über Prüfungen und die Anerkennung von im EU-Ausland erbrachten Studienleistungen beim Landesprüfungsamt sprechen.

Zur weiteren Vertiefung der Themenbereiche, können Sie nach unserem Gespräch entscheiden, ob Sie zusätzlich an meinen Unterrichtsangeboten teilnehmen möchten. Als zusätzliche Variante biete ich auch Betreuungspakete (jahresweise buchbar) zur individuellen Unterstützung an, wo sämtliche Fragen bis zur Studienplatzvergabe von mir beantwortet werden. Erfahrungsgemäß weisen nicht wenige Auslands-Medizinstudenten im Verlauf ihres Studiums eine über die Zeit veränderte Schwerpunktsetzung auf. So mag bei Aufnahme des Studiums der Wunsch in Deutschland einen Studienplatz zu erhalten im Vordergrund stehen, während des Studiums hingegen der erfolgreiche Abschluss des Physikums an Priorität gewinnen. Auch hierauf nehme ich in meiner Beratung Bezug, in diesem Fall sollten ebenfalls die Bewerbungsmöglichkeiten im vorklinischen Studienabschnitt strategisch klug genutzt werden.

In den zurückliegenden Jahren habe ich mir umfangreiches Fachwissen angeeignet, meine Studenten unterstütze ich umfassend und nachhaltig. Leider kann niemand für die Möglichkeit des Erhaltes eines Medizinstudienplatzes in Deutschland garantieren. Gerade aus diesem Grund ist es entscheidend, sich frühzeitig über sämtliche Möglichkeiten der Bewerbung zu informieren und alle geeigneten Maßnahmen für sich auszuschöpfen. Dies leistet meine Beratung ausdrücklich.

 

Mein Beratungsangebot umfasst:

  • Optimierung der Hochschulstart-Bewerbung
  • Bewerbungsmöglichkeiten an europäischen Hochschulen
  • Ihre Anrechnung von Studienleistungen in Human-/Zahnmedizin
  • Bezug zu Semesterkapazitäten
  • Ihre individuelle Bewerbung an 36 deutschen Universitäten
  • TMS, HAM-Nat, EMS, MedAT
  • Informationen zu Fragen bezüglich Ämtern, Formularen, Orts- und Härtefallanträgen
  • Studienplatzklagen
  • Möglichkeit von Teil-Studienplätzen
  • Losverfahren
  • Situation mit Vorkursen
  • Prüfungsvorbereitung